Autorenportrait Frantz Fanon

Aus TheorieWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Frantz Fanon, geboren 1925 in Martinique, zählt heute zu den bedeutendsten schwarzen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. Er studierte Philosophie und Medizin, Schwerpunkt Psychiatrie in Frankreich. Im Jahre 1956 legte er sein Amt als Leiter der psychiatrischen Abteilung der Klinik von Blida- Joinville in Algerien nieder, um danach in Algerien an der Nationalen Befreiungsfront zu arbeiten. Im Jahre 1963 in New York unterlag Fanon den Folgen der Leukämie. Zeitgleich erschien sein Hauptwerk, “Die Verdammten dieser Erde“, in Paris. Es gilt heute als eines der wichtigsten Bücher des Antikolonialismus.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge