Autorenportrait Rosa Luxemburg

Aus TheorieWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Näheres zum Denken von Rosa Luxemburg findet sich hier.

Rosa Luxemburg wurde am 5. März 1871 in Zamocz (Polen) geboren. Ihre Familie zog nach Warschau, als sie noch ein Kind war. Dort besucht sie das Mädchengymnasium und absolviert es mit einem sehr guten Abzeichnung. Luxemburg war politisch sehr angegierte Frau. Sie trat schon im zarten Alter von 16 Jahren der Partei „Sozialistische revolutionäre Partei Proletariat“ bei. Da ihre Parteimitglieder jedoch von der zaristischen Polizei verfolgt wurden, floh Luxemburg im Jahr 1889 nach Zürich.

Im 1890 immatrikulierte sie sich an der philosophischen Fakultät der Universität Zürich. Später studiert sie unter anderen Geschichtswissenschaft, Politik und Ökonomie.

Nach dem Studium hat Rosa Luxemburg vorgenommen nach Deutschland zu ziehen.Um die deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten, ging sie eine Scheinehe mit einem deutschen Emigranten ein und somit zog sie im Jahr 1898 nach Deutschland, ins Zentrum der internationalen Arbeiterbewegung. In Deutschland tritt sie in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands[1] (SPD) ein und sprach auf Wahlveranstaltungen. Außerdem Sie arbeitete regelmäßig an verschiedenen sozialistischen Zeitungen, wie z. B „Neuen Zeit“ mit und sprach auch auf zahlreichen Massenveranstaltungen. [2]

Rosa Luxemburg wurde in ihrer Leben mehrfach wegen der Aufforderung zum Ungehorsam gegen Gesetze und Anordnungen der Obrigkeit angeklagt und 1914 zu einem jahrelangen Gefängnis verurteilt. Drei Jahre und vier Monate verbrachte sie in der Zeit von 1915 bis 1918 während des Erste Weltkrieges im Gefängnis. Rosa Luxemburg wurde am 15. Januar 1919 ermordet. [3]

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge